Thema: antiautoritär

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Thema antiautoritär. Alles rund um das Thema antiautoritär auf KINDinfo.de. Falls Sie nicht fündig geworden sind, können Sie gern noch in unseren anderen Kategorien und Beiträgen suchen.

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen ...

Ist antiautoritäre Erziehung das richtige Familienmodell?

Ist antiautoritäre Erziehung das richtige Familienmodell?

Vor gut 50 Jahren war die antiautoritäre Erziehung so etwas wie eine Revolution und die Grundlage für heftige Diskussionen in der bürgerlichen Gesellschaft. Die Kinder der sogenannten 1968er sollten sich durch diesen Erziehungsstil frei entfalten und ohne Zwang zu eigenständigen Menschen werden. Heute weiß man, dass dieser Erziehungsstil Teil einer Protestbewegung gegen die Adenauer-Ära und gegen die sittenstrengen Eltern war, die ihre Kinder noch im preußischen Stil erzogen haben. Die.


Ähnliche Beiträge zu "antiautoritär"

antiautoritär

Hier auf der Seite wird über das Schlagwort antiautoritär geschrieben. Falls Sie nicht die benötigten Informationen zu antiautoritär gefunden haben, können Sie uns gern eine Anregung zum Thema antiautoritär per Email zukommen lassen. Bitte nennen Sie im Betreff der Email das Schlagwort antiautoritär. Wir recherchieren dann über antiautoritär und werden bei Bedarf einen weitergehen Beitrag zu antiautoritär schreiben lassen.

Ihnen haben die Beitrage zum Thema: "antiautoritär" gefallen?

Dann könnten Ihnen auch die folgenden Beiträge gefallen.

Wenn die Einschulung zum Event wird

Die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen, aber viele Kindern sind nicht besonders traurig, denn sie freuen sich auf den Tag ihrer Einschulung. War dieser Tag noch vor wenigen Jahren zwar auch ein besonderer, aber kein aufwendiger Tag, so ist es heute der Anlass für eine Party für die ganze Familie. Pädagogen sehen diese Entwicklung sehr kritisch, und zwar nicht nur für die Erstklässler, sondern auch für die Mütter. Partys.

Ungewöhnliche Vornamen – was ist erlaubt und was nicht?

Alle Eltern sind fest davon überzeugt, dass ihr Kind etwas ganz Besonderes ist. Viele Eltern wollen aber auch nach außen demonstrieren, dass sich ihr Sohn oder ihre Tochter von anderen Kindern unterscheiden. Daher geben sie ihnen Vornamen, die nicht so ganz der Norm entsprechen. Aber darf man seinen Sohn Scooter Jumper oder die Tochter Emilia Extra nennen? Was sagen die Standesämter zu ungewöhnlichen Vornamen? Kein Namensgebungsgesetz Rein theoretisch können deutsche.

Kinderwagen – das neue Statussymbol

Die Räder sorgen für eine große Wendigkeit, es gibt einen praktischen Behälter für den Kaffeebecher und das Verdeck ist mit einem klug durchdachten Belüftungssystem ausgestattet. Was wie die Werbung für einen neuen Kleinwagen klingt, ist in Wirklichkeit ein Kinderwagen. Die Farbe des „Bugaboo“, dem Mercedes unter den Kinderwagen, ist natürlich Geschmackssache. Im Trend sind entweder ein sattes Schokoladenbraun oder ein kräftiges Blau. Eltern, die zeigen wollen, was sie haben, können.

Wenn Kinder mit Fitness anfangen wollen

Ein steht fest: Kinder brauchen Bewegung und zwar so viel, wie nur möglich. Nicht nur verspüren sie selbst meist den Drang danach, die Bewegung sollte auch seitens der Eltern gefördert werden, um den Kindern eine gesunde und ausgewogene Entwicklung zu gewährleisten. Was aber, wenn Fitness für Kinder die einzige Option ist und sie sich jeglicher „gewöhnlichen“ Sportart verweigern? Kinder im Fitnessstudio Gerade bei berufstätigen Eltern, die viel um die Ohren.